Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Ernst-Habermann-Grundschule Wilmersdorf

Die Ernst-Habermann-Grundschule ist eine Halbtagsschule in Berlin-Wilmersdorf, nahe dem Volkspark Wilmersdorf. Aktuell werden dort rund 300 Schülerinnen und Schüler von rund 20 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Die Schule verfolgt ein klares Erziehungs-und Bildungskonzept, in dem die Autonomie und Selbständigkeit des Einzelnen sowie die Förderung von Vielseitigkeit im Vordergrund stehen. Individuelle Lernsituationen dabei zu berücksichtigen ist ein ebenso wichtiges Ziel. Im Rahmen des Bildungsprogramms werden die Kinder dabei unterstützt ihre Ich–Kompetenz, Sozial- sowie, sach- und lernmethodische Kompetenzen optimal zu entwickeln. Den Schülerinnen und Schülern werden dabei grundlegende Arbeitstechniken vermittelt, um selbständig und selbstverantwortlich arbeiten zu können. Dazu gehört auch die Kinder in erster Linie zu Selbstgestaltern zu erziehen, die aktiv an Planungs- und Gestaltungsprozessen im Schulleben beteiligt werden. Die vertrauensvolle und aktive Zusammenarbeit zwischen Schüler/innen, Lehrer/innen, Erzieher/innen und Eltern ist eines der wichtigsten Standbeine für eine harmonische Schulkultur. Zudem wird in der Schule eine gute Gesundheitserziehung, Lese- und Sprachförderung sowie das Arbeiten am Computer ab dem ersten Schulbesuchsjahr groß geschrieben. Ein vielfältiges Sport-Programm sowie ergänzende AG- Angebote, die von den Lehrerinnen und Lehrern,  Erzieherinnen und Erziehern bzw. durch außerschulische Kooperationspartner durchgeführt werden, bilden einen sinnvollen Freizeitausgleich zum Lernalltag. Zusätzlich gibt es das Schülerzentrum Wilma, eine integrative Horteinrichtung des Jugendhilfeträgers TÄKS e.V, durch welches eine qualitative Halbtagsbetreuung der Kinder gewährleistet wird.

 

Die Klasse 5a der Ernst-Habermann-Grundschule in Tempelhof ist in der aktuellen Ausgabe von KLANGRADAR BERLIN „Kompositionslabor Schule“ im Schuljahr 2017/2018 mit dabei und begibt sich gemeinsam mit dem Komponisten Martin Daske auf Klangforschungsreise. Dabei entdecken die Kinder das Thema „Unser Klang der Zukunft!“. Begleitet werden sie dabei von den Lehrkräften Barbara Hellmuth und Iris Zörner-Bothe .

Gemeinsam mit den anderen zwei beteiligten Schulklassen aus der Paul-Klee-Grundschule Tempelhof und der Grundschule im Hasengrund Pankow werden sie am 25. Januar 2018 auf der Bühne in der Akademie der Künste ihre Gemeinschaftskomposition zur Uraufführung bringen.

 

WIR DANKEN DEN FÖRDERERN UND PARTNERN