ORGANISATION

  • Anna PetersOrganisatorische Leitung
    © Oliver Röckle

    Anna Peters wurde 1986 in Tschimkent in Kasachstan geboren und hat an der Universität Siegen ein Studium der Medienwissenschaft abgeschlossen. Danach folgten ein Masterstudium „Kulturpädagogik und Kulturmanagement“ an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach und ab Juni 2012 die Leitung des Projekts „Zeig’s uns: Film ab!“ in der Stadtteilbibliothek Mönchengladbach-Rheydt. Im Rahmen eines weiteren Studiums in der Fachrichtung „Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit“ ging sie für ein Semester nach St. Petersburg an die Technische Universität für Technik und Design und forschte dort zum Thema „Akkulturationsprozesse von Kindern aus Migrantenfamilien“. Für ihre Masterarbeit fertigte sie eine empirische Studie zum Thema „Museen und Migration – Eine Studie zur interkulturellen Öffnung musealer Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen“ an.

    Beim Netzwerk Junge Ohren e.V. begann sie im September 2015 im Rahmen des Projekts Kultur öffnet Welten ein einjähriges Volontariat. Seit Februar 2016 ist sie für die organisatorische Leitung des Projekts KLANGRADAR BERLIN zuständig und leitet seit Mitte 2018 die Koordinierungsstelle der Bundesinitiative Kultur öffnet Welten.

    Anna Peters ist Projektassistentin beim netzwerk junge ohren e.V. und leitet das Projekt KLANGRADAR BERLIN.

    Sie ist erreichbar unter:

    E-Mail: a.peters@jungeohren.de
    Telefon: 030 – 53 00 29 45

    netzwerk junge ohren e.V.
    Littenstr. 10
    10179 Berlin

  • Katharina von RadowitzKommunikation
    © Oliver Röckle

    Als Diplom-Sozialpädagogin arbeitete Katharina von Radowitz in der offenen Jugendarbeit und Heimerziehung, bevor sie „Philosophie & Kulturreflexion“ an der Universität Witten/Herdecke studierte. Schon in ihrem ersten Studium hatte sie sich im Schwerpunkt „ästhetische Bildung“ mit der Bedeutung künstlerisch-musischer Aktivitäten für die pädagogische Praxis befasst. In Witten konnte sie daran anknüpfen und ihr handlungsorientiertes Denken mit einem wissenschaftlich-philosophischen Ansatz verbinden und vertiefen. Parallel dazu hospitierte sie am Theater Krefeld Mönchengladbach und wurde danach Assistentin im Bereich Musikdramaturgie dieses Hauses. Besonderen Raum nahm hierbei der Bereich Kinder- ⁄Jugendkonzerte und Musikvermittlung ein. Seit 2006 war Katharina von Radowitz im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Philharmonie Essen tätig, wo sie sich u.a. mit der inhaltlichen Gestaltung der Website für Kinder befasste, geleitet von der Frage, wie ein Konzerthaus seine Aktivitäten und Angebote sinnvoll und anregend für ein junges Publikum aufbereiten kann. Im November 2007 kehrte sie ihrer Heimat, dem Ruhrgebiet, den Rücken, um in Berlin an der Entwicklung und Gestaltung des „netzwerk junge ohren“ mitzuwirken. Hier kümmert sie sich unter anderem um den Bereich Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation.

    Katharina von Radowitz ist für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Projekt KLANGRADAR BERLIN zuständig.

    Sie ist erreichbar unter:

    E-Mail: k.radowitz@jungeohren.de
    Telefon: 030 – 53 00 2945

    netzwerk junge ohren e.V.
    Littenstr. 10
    10179 Berlin

WIR DANKEN DEN FÖRDERERN UND PARTNERN