Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Oana Cirpanu

Oana Cirpanu, geboren 1989 in Timisoara, Rumänien, lebt und arbeitet seit 2013 als freischaffende Theaterpädagogin in Berlin. Sie studierte Bildungswissenschaften (B.A.) an der Universität Wien und Theaterpädagogik (M.A.) an der Universität der Künste Berlin.

Als Theaterpädagogin war sie vor allem international tätig, unter anderem als Spielleiterin im Feriencamp „Inclouyoude“, ein Projekt für Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung des Wiener Vereins für interkulturellen Austausch „Grenzenlos“. Ebenso wirkte sie im Theaterferienkurs für Kinder „Mehr als Ferien am Theaterspektakel“ des Jungen Schauspielhaus‘ Zürich mit. Darüber hinaus blickt sie auf die jahrelange Arbeit im Verein KAMA in Wien zurück, in dem Migrant/innen, Geflüchtete und Asylsuchende Kurse und Veranstaltungen anbieten. Dort arbeitete sie mit geflüchteten Menschen zusammen und konzipierte diverse „KAMA- Theaterprojekte“ für Kinder gemeinsam mit dem iranischen Regisseur Mohammad Khoshamooz. Als Regisseurin war sie ebenso auch für die Inszenierung FЯɐU – jeder Buchstabe ist mir (un)vertraut an der „Vaganten Bühne“ in Berlin verantwortlich und arbeitete zudem als Produktionsassistentin am Theater „Hebbel am Ufer“ in Berlin im Rahmen des Jugendtheaterfestivals „We like China and China likes us“.

Im zweiten Halbjahr KLANGRADAR BERLIN – Kompositionslabor Schule 2016/17 entwickelt Oana Cirpanu gemeinsam mit Eliana Schüler die Inszenierung des Abschlusskonzerts am 30. Juni 2017 auf der Bühne der Akademie der Künste.

WIR DANKEN DEN FÖRDERERN UND PARTNERN